Wie viele Kalorien haben Pommes aus der Heißluftfritteuse?

Eine Heißluft Fritteuse benötigt nur ein oder maximal zwei Esslöffel pflanzliches Speiseöl, damit knusprige und leckere Ergebnisse erreicht werden. Damit ist klar, was eine Heißluft Fritteuse im Vergleich zur herkömmlichen kommerziellen Fritteuse wirklich kann. Das Gericht wird knusprig gebacken, bis es gar ist. Normale Fritteusen vermeiden es dabei aber nicht, dass sich die jeweiligen Mahlzeiten mit Fett voll saugen. Im Gegensatz dazu funktioniert die Garung bei einer Heißluft Fritteuse gesünder und fettärmer.

Für eine Normale Fritteuse wird spezielles Fett benötigt. Dieses wird muss in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden. Außerdem ist es nicht ganz so lustig, herkömmliche Fritteusen zu reinigen. Eine solche Reinigung ist nämlich mehr als aufwändig. Es ist mit wenigen Minuten deshalb nicht getan und auch nicht realisierbar, herkömmliche Fritteusen wieder sauber zu bekommen. Das wiederum bedeutet einen weiteren Vorteil einer Heißluft Fritteuse, denn die Reinigung ist kinderleicht. Es entstehen fast keine Rückstände durch das bisschen Öl, was verbraucht wird. Entsprechend reduziert sich der Reinigungsaufwand auf ein Minimum.

Herkömmliche Fritteusen bestehen aus einem Gehäuse und einen Temperaturregler, sowie auch eine Regelung für die Garzeit. Es gibt einen Deckel, der aufgeklappt werden kann. So ist es möglich, den Frittierkorb zu entfernen. Das innere muss komplett mit Fett gefüllt werden. Dieses Fett wird erhitzt, damit das Gargut anschließend eingefügt werden kann. Grundsätzlich kann davon ausgegangen werden, dass herkömmliche Fritteusen den Mahlzeiten bis zu einem Drittel mehr Fett durch das frittieren verpassen. Es saugt sich alles mit Fett voll.

Im Gegensatz dazu funktioniert eine fettfreie Heißluft Fritteuse mit sehr wenig Fett. Diese verfügt auch über einen Regler und einem Gehäuse, doch die Vorgehensweise funktioniert hauptsächlich mit heißer Luft.

Im Vorhinein lässt sich die Zeit einstellen, bis das Essen fertig ist. Eine Heißluft Fritteuse hat entweder einen Deckel, der geöffnet wird oder eine Schublade, damit alles in den Korb gelangen kann. Als erstes landet alles im Korb. Es gibt einen kleinen Behälter, der für das Speiseöl vorgesehen ist. Ein Blick in die Bedienungsanleitung ist immer hilfreich, wenn eine Heißluft Fritteuse funktioniert ein bisschen anders in Bezug auf die Garung der unterschiedlichsten Lebensmitteln.

Eine Heißluft Fritteuse findet daher sehr vielseitigen Einsatz und ist eine Investition wert. Nicht nur Pommes Frittes, sondern auch noch Gebäck, Hühnchen oder Gemüse und Quarkbällchen welchen, sowie vieles mehr können darin lecker knusprig gebacken werden. Hierbei erhitzt sich die Luft auf die gewünschte Temperatur mittels Strom. Die Garung erfolgt gesund, knusprig und auch schonend. Deshalb ist nicht viel Fett notwendig. Das wenige pflanzliche Speiseöl ist nur notwendig, damit das Gargut nicht austrocknen kann. In der Maschine wird dieses Öl fein zerstäubt und in die Luft eingebracht. Dadurch entsteht zum Beispiel ein knuspriges Hühnchen mit leckerer Haut.

Es ist sogar möglich, mit einer Heißluft Fritteuse eingefrorene Brötchen lecker zu backen. Es ist nicht nötig, lange vorzuheizen, was ebenfalls ein Vorteil ist. Dadurch kann zwischendurch ein spontanes Lieblingsessen gegart werden. Am Ende ist jedes Essen kalorienarm und gesund, denn jedes Menü aus der Heißluft Fritteuse besteht aus guten Energiewerten und wenigen Kalorien, die aus zusätzlichem Fett resultieren. Deshalb eignet sich eine Heißluft Fritteuse nicht nur für eine gesunde Lebensweise, sondern auch für Menschen, die auf Cholesterin achten müssen. Trotzdem muss auf den leckeren Geschmack damit nicht verzichtet werden.

 

Kalorien von Pommes Frittes

Weltweit zählen Pommes Frittes zu den beliebtesten Fritteusengerichten. Interessant ist, dass sich dieses Gericht auch mit einer Heißluft Fritteuse lecker gestalten lässt, gleichzeitig werden viele Kalorien durch die Heißluft Fritteuse eingespart. Wichtig ist, dass die vorgegarten Pommes sich auch viel Heißluft Fritteuse eignen. Grundsätzlich darf davon ausgegangen werden, dass Kartoffeln ohnehin einen Hohen Gehalt an Energie oder Kalorien haben. Diese Kalorien müssen ohnehin gerechnet werden. Das zusätzliche Fett, das verwendet wird, liegt hier im zentralen Mittelpunkt der Berechnungen.

Wer Gemüse frittiert und in der Fritteuse zubereitet, hat dasselbe Ergebnis, wenn mit einer Heißluft Fritteuse gearbeitet wird, denn auch hier sind nur wenige Tropfen Speiseöl notwendig. Grundsätzlich ist es also sinnvoll, für eine gesunde und kalorienarme Ernährung eine Heißluft Fritteuse statt einer herkömmlichen Fritteuse zu verwenden. Ansonsten wird sogar das Gemüse zu einer richtigen Fettbombe und das kann gar nicht gesund sein.

 

Gesunde Mahlzeiten mit einer Heißluft Fritteuse

Pommes aus der Heißluft Fritteuse schmecken lecker, obwohl nur wenig pflanzliches Speisefett dafür verwendet wird. Die Gerichte sind trotzdem knusprig. Zu beachten ist hierbei, dass die maximalen zwei Esslöffel Speiseöl die gesamte Füllmenge für die Heißluft Fritteuse bedeuten. Die gesamte Füllmenge in der Heißluft Fritteuse bedeutet also mehr, als eine einzige Portion. Ausschlaggebend ist also immer, wie viele Pommes Frittes in die Heißluft Fritteuse eingefüllt werden, hier werden auch die unterschiedlichen Modelle interessant. Heißluft Fritteuse können sich in ihrem Fassungsvermögen mit dem Volumen für die Mahlzeiten stark unterscheiden.

Herkömmliches Speiseöl hat ca. 120 kcal pro Esslöffel. Das bedeutet dass eine Füllmenge von ca. 1 kg, was wiederum zehn Portionen entspricht, ca. 200 kcal pro Portion Pommes Frites entsprechen. Täglich benötigt ein Mensch ca. 2000 kcal im Durchschnitt. Eine Portion Pommes aus der Heißluft Fritteuse bedeuten also ca. 10 % des gedeckten Tagesbedarfs von einem erwachsenen Menschen an Energie. Somit sind Pommes aus der Heißluft Fritteuse ein äußerst gesundes und leckeres Essen.

 

Herkömmliche Fritteuse und ihre Ergebnisse

Im Vergleich dazu sieht es mit Pommes Frittes aus der herkömmlichen Fritteuse etwas anders aus, denn in einem solchen Gerät saugen sich die Mahlzeiten mit Fett voll. Das wiederum bedeutet mehr Kalorien und auch mehr Energie. Im kommerziellen Fritteusen erleben die Pommes quasi ein regelrechtes Bad im Fett. Während dieses Vorganges werden die Pommes Frites also nicht nur gegart, sondern auch noch mit viel Fett zusätzlich beladen.

1 kg Pommes aus der herkömmlichen Fritteuse bedeuten ca. zusätzliche 120 kcal. Das wiederum macht 12 % der gesamten Menge an Kalorien im Vergleich zur Heißluft Fritteuse aus. Eine einzige Portion Pommes aus der normalen herkömmlichen Fett Fritteuse bedeutet quasi, dass damit schon ein Drittel des gesamten Energiebedarfs eines erwachsenen Menschen im Durchschnitt gedeckt wird. Das sind richtig viele Kalorien und vor allem sind es keine guten Energiewerte, denn diese resultieren hauptsächlich aus dem zugegebenen Fett. Somit eignet sich eine Heißluft Fritteuse für eine gesunde Ernährung, denn damit werden viele Kalorien eingespart oder gleich vermieden.

Wie viele Kalorien haben Pommes aus der Heißluftfritteuse?


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare