Medion Heißluftfritteuse md 17769

Die Heißluftfritteuse 17769 von Medion ist zeitsparend und stromsparend. Sie ist perfekt für ein bis zwei Personen, weil sie in ihrem Frittierkorb ein Fassungsvormögen von nur 400 g hat. Man muss nicht erst Fett vorheizen, um mit Heißluft zu frittieren. Für dieses Gerät gibt es keine genaue Bedienungsanleitung, man kann direkt mit der Zubereitung anfangen. Man kann mit der Heißluftfritteuse so experimentieren, dass man die perfekte Zeit und Temperatur für ein Lebensmittel herausfindet.

Medion Heißluftfritteuse md 17769 Kritikpunkte

Problematisch an der Heißluftfritteuse ist, dass sie teilweise nicht sehr gut verarbeitet ist. Die Bauteile sind nicht alle perfekt bündig und das Aussehen ist nicht das eines hochwertigen Küchengeräts. Teurere Produkte haben da oft noch bessere Funktionen. Beim Gebrauch einer Heißluftfritteuse ist es so, dass man viel Fett sparen kann. Zum Betrieb benötigt man nur einen Teelöffel Öl. Das ist deutlich weniger, als man in herkömmlichen Fritteusen benötigt, in denen man richtig in Öl ausfrittiert. Für die Heißluftfritteuse kann man Olivenöl, Sonnenblumenöl oder Rapsöl benutzen. Diese Öle sind sehr hochwertig. In ihrer niedrigen Dosierung belasten sie nicht zu sehr den Fettstoffwechsel. So wird die Heißluftfritteuse ein Hilfsmittel, um Lebensmittel ohne Reue zuzubereiten. Wenn Pommes Frites zu viel Fett haben, dann sind sie einfach ungesund. Die Heißluftfritteuse von Medion kann das verhindern. Gerade wenn man zu den Menschen gehört, die jeden Tag Frittiertes essen könnte, ist die Heißluftfritteuse eine Wohltat. Gerade wenn man Kartoffeln in der Fritteuse ausbackt, dann saugen sie Fett. Das sorgt für eine besonders hohe Insulinausschüttung und sorgt dafür, dass Fett nicht verdaut wird. Wenn zu viel Fett in den Körper kommt, dann sorgt das dafür,dass das die Fettverarbeitung nicht richtig funktioniert. So wird das Frittierfett häufig direkt im Körper abgelagert. Es wird außerdem besonders viel Insulin ausgeschüttet. Man sollte also höchstens mit der Heißluftfritteuse frittieren und nicht mit herkömmlichen Fritteusen.

 

Was müssen Sie beim Kauf einer Heißluftfritteuse beachten?

Normalerweise sollte die Heißluftfritteuse eine gute Qualität haben. Bei dem Gerät von Medion ist es so, dass es sich um ein eher preisgünstiges Gerät im Preis von etwa 80 Euro handelt. Auf jeden Fall ist eine gute Belüftung der Heißluftfritteuse wichtig. Wenn die Fritteuse ein Sichtfenster hat, dann können Sie den Frittiervorgang besser beobachten und steuern. Man muss dann zum Kontrollieren nicht extra das Gerät öffnen. Bei Heißluftfritteusen ist es so, dass sie eine gute Arbeit für die fettarme Küche leisten. Die klassische Alternative dazu ist aber einfach der Backofen. Das Gute an der Heißluftfritteuse ist, dass man darin sogar Brot und Kuchen backen kann.  Der Vorteil der Heißluftfritteuse von Medion ist, dass sie sehr sicher ist. Wenn Fett verbrennt, dann stört der Geruch und es ist ungesund. Die Heißluftfritteuse von Medion hat dabei viel bessere Gesundheitswerte. Das Urige an Heißluftfritteuse ist aber, dass

 

Vorteile der Medion Heißluftfritteuse md 17769

Heißluftfritteusen sind vielfältiger einsetzbar. Dir Hersteller werben damit, dass Sie neben dem klassischen Frittieren auch Brot, Pizza, Kuchen und sogar Gulasch zubereiten können. Für kleinere Portionen kann das sinnvoll und energiesparend sein, da Sie nicht einen ganzen Backofen anheizen müssen. Wenige Geräteteile müssen gereinigt werden, das hält den Aufwand nach Zubereitung der Leckereien gering. Sie müssen keinen Backofen oder große Töpfe erhitzen, das spart Energie. Da Sie kaum Öl brauchen, sparen Sie auch an dieser Stelle. Zudem müssen Sie gebrauchtes Öl nicht aufwändig entsorgen.

 

Die Nachteile der Heißluftfritteuse

Wenn Sie ein wirklich gutes Gerät haben wollen, dann sollten Sie mehr als 300 € ausgeben. Aber die Heißluftfritteuse 17769 von Medion ist auch zu gebrauchen  Ein wirklich gutes Gerät zu erwischen, kann eine gute Herausforderung sein. Eine herkömmliche Heißluftfritteuse von Medion 17769 ist aber auch zufriedenstellend. Der Preis der Medion Fritteuse ist unschlagbar günstig. Der Nachteil an der Heißluftfritteuse ist auch, dass die Garzeit nicht weniger Minuten, wie bei einer herkömmlichen Methode ist, sondern 30 bis 45 Minuten Garzeit beträgt. Die Rührfunktion an dem Gerät ist besonders praktisch für das Backen und Kochen  Nicht alle Geräte haben eine automatische Rührfunktion, bei der die Speisen gewendet und gemischt werden. Was Sie tatsächlich frittieren, ist natürlich Ihre Entscheidung. MAn kann aber mit der Heißluftfritteuse wunderbar frittieren. Vor allem brauchen Sie keine Angst vor spritzendem Fett haben, da für die Fritteuse nur ein Löffelchen Öl benötigt wird. Das ist ziemlich verträglich, so dass die Lebensmittel, die in der Heißluftfritteuse gebraucht werden, tatsächlich schmackhaft sind. Die Pommes Frites brauchen zwar etwas länger, sind aber gesund und schmackhaft.

 

Medion Heißluftfritteuse md 17769 Fazit

Wenn Sie sich für die Heißluftfritteuse von Medion 17769 entscheiden, dann treffen Sie eine gute Wahl, da das Gerät funktional und leicht zu gebrauchen ist. Man kann es im Internet oder im Fachhandel kaufen. Die Marke Medion wird auch vom Discounter Aldi vertrieben. Die Anschaffung einer Heißluftfritteuse kann den Alltag ungeheuer bereichern. Immer wieder fallen einem neue Frittiergerichte ein. Dadurch ist man viel kreativer im Kombinieren von Frittiergut und hat mehrmals die Woche eine Köstlichkeit zu entdecken.